Einen Gedenkstein für die Grabstelle kaufen

 

 

 

 

Nach der Beerdigung wird die Grabstelle zunächst mit einem provisorischen kleinen Holzkreuz gekennzeichnet. Hat sich das Grab dann nach einer Zeit von mindestens drei Monaten gesetzt, so kann man mit der Grabgestaltung beginnen und nun auch statt dem Holzkreuz einen permanenten Grabstein aufstellen. Bei den Gedenksteinen gibt es grundsätzlich viele Auswahlmöglichkeiten, jedoch empfiehlt es sich, vor der Auswahl zunächst mit der Friedhofsverwaltung Absprache zu nehmen. Auf diese Weise können Probleme mit Gedenksteinen vermiedern werden, die den bestimmten Regeln des Friedhofs nicht entsprechen.

Naturstein oder Kunststein

Zunächst einmal sollte man die Entscheidung treffen, ob man einen Kunststein oder einen Naturstein wünscht. Während Natursteine durch herrliche Maserung und individuelle Farben wunderbare Unikate sind, die eine außerordentliche Wirkung erzielen, sind Kunststeine in der Regel wesentlich preiswerter und können ebenfalls in vielen schöne Farben und Formen gekauft werden. Bei der Gestaltung des Grabsteins kann man sich unter anderem zu einer der folgenden Formen entscheiden:

  • - Liegestein
    – Formstein
    – Liegefelsen
    – Findling

Die Größe, die man für den Gedenkstein wählt, hängt auch von den Ausmaßen der Grabstätte ab. Mann kleinere Steine für ein Einzelgrab und größere Modelle für ein Doppel- oder Familiengrab erhalten.

Beschriftung des Grabsteins

Grabsteine werden mit dem Namen sowie dem Geburts- und Sterbedatum des Verstorbenen versehen. Die Schriftzüge können vom Steinmetz in den Stein eingemeiselt oder auch in Buchstaben aus anderen Materialien wie Metall aufgesetzt werden. Zusätzlich kann man sich auch noch für einen kurzen Spruch entscheiden, der auf dem Grabstein angebracht werden kann. Wahlweise sind auch Verzierungen möglich, wie beispielsweise ein Kreuz, ein Engel oder betende Hände. Auf diese Weise kann man einen ganz persönlichen Gedenkstein erstellen lassen, mit dem man auch dem Geschmack und Charakter des Verstorbenen Ausdruck geben kann. Ein perfekt gewählter Gedenkstein trägt dazu bei, dass ein Grabmal zu einer persönlichen Gedenkstätte wird, an der man sich immer wieder gerne einfindet, um den Toten in der Erinnerung lebendig zu erhalten.