Dauergrabpflege und ihre Vorteile

Die Dauergrabpflege bietet gegenüber einer Jahrespflege einige Vorteile. Darauf wollen wir nun mal näher eingehen. Erstens, nach der vereinbarten Zahlung und dem einmaligen Vertragsabschluss gibt es keine weiteren Kosten die anfallen. Auch ein Verwaltungsaufwand durch Rechnungen oder Vertragsverlängerungen fällt zur Gänze weg. Außerdem werden die eingezahlten Gelder grundsätzlich nach größtmöglicher Sicherheit angelegt. Ein weiterer wichtiger Vorteil der Dauergrabpflege ist, dass der Zustand des Pflegegrabes regelmäßig überprüft wird. Einziger Nachteil stellt folgendes dar: die Hinterbliebenen können den Vertrag gewiss nicht auflösen.

Friedhofsgärtner – die Dauergrabpfleger

“Warum denn nicht ein Grab ewig selbst pflegen”, könnte man meinen. Fakt ist aber, die Dauergrabpflege ist ein Dienstleistungsangebot der Friedhofsgärtner, für welches sich sehr oft entschieden wird. Hier gibt es viele Gründe, warum man ein Grab nicht oder nicht mehr selbst pflegen kann oder will. Zum Beispiel der Umzug an einen anderen Ort, die Alltagsbelastung durch Arbeit und Familie oder auch der eigene körperliche Gesundheitszustand hindern einen oft an der Grabpflege. Auch im Alter werden solch anstrengende Arbeiten wie Pflanzen und Unkraut jäten schwer fallen, warum man daher diese Arbeiten gerne, an den Dauergrabpflege-Service, sprich den Friedhofsgärtner übergibt, um das Grab so nicht aufgeben zu müssen. Auf jeden Fall führt bei der Dauergrabpflege, ein Friedhofsgärtner über eine festgelegte Anzahl von Jahren die fachgerechte Bepflanzung und Pflege Ihres Grabes nach Ihren Wünschen aus. Sie erhalten dabei keine jährlichen Rechnungen von Ihrem Gärtner, sondern lassen sich für den gesamten Pflegezeitraum ein Angebot von Ihrem Friedhofsgärtner erstellen. Nach Abschluss des Vertrages erbringt dieser seine Leistungen und kontrolliert den Zustande Ihres Grabes natürlich auch. Weiters zu erwähnen ist, dass Dauergrabpflegeverträge auch als Vorsorge für den eigenen Todesfall abgeschlossen werden können. In diesem Fall können auch noch viele weitere Leistungen wie Grabsteinarbeiten, oder auch Grabnutzungsgebühren für spätere Jahre vereinbart bzw. hinterlegt werden.

Finanzielles

Fakt ist, die Kosten für Pflege und Bepflanzung variieren sehr und richten sich konkret nach dem individuellen, gewünschten Leistungsumfang und der Laufzeit, welche meistens mindestens 5 Jahre beträgt, aber auch deutlich länger sein kann. Die Wahl dieser Laufzeit, ebenso wie alles andere zu Entscheidende, ist natürlich jedem selbst überlassen.