Edelsteinbestattung – Saphir, Rubin und Diamanten

Edelsteinbestattung bedeutet, die Totenasche des Verstorbenen in einem mehrmonatigen Prozess unter hohem Druck und Temperatur in einen Diamanten, Rubin, Saphir etc. umzuwandeln. Hier in Österreich wo eine „Transformation“ der Totenasche zum Edelstein, als ordentliche Bestattungsart vom Gesetzgeber anerkannt ist, finden sich einige Dienstleister, die Edelsteinbestattungen anbieten.

Auf jeden Fall was bleibt? Ein Stein für die Genarationen!

Rubin und Saphir

Der Rubin ist ein Edelstein aus der Familie der Korunde und wird auch als König der Edelsteine bezeichnet. Seine wunderschöne rote Farbe zeichnet ihn aus.

Auch der Saphir gehört zur Familie der Korunde und ist einer der wertvollsten Edelsteine weltweit. Abgesehen davon, ist die wichtigste Eigenschaft eines Saphirs, die Farbgebung. Diese verläuft von blau bis violett, über grün bis hin zu allen Farben, außer rot. Der Saphir hat eine Mohshärte von 9 (10 ist Maximum) und zählt somit zu den härtesten Edelsteinen.

Finanzielles der Edelsteinbestattung

Die wohl außergewöhnliche Bestattungsart, welche auch ein wunderschönes Erinnerungsstück hervorbringt, hat natürlich auch ihren Preis. Bei 5.500 Euro beginnt eine Edelsteinbestattung, inklusive aller Dienstleistungen des Bestattungsunternehmens. Je nach Karatzahl des erzeugten Edelsteines, können die Kosten aber auch auf über 25.000 Euro steigen.