Die Ascheverstreuung – Die Beisetzung der Asche ohne Urne

Absolute Freiheit für den Verstorbenen? Womöglich ja, aber auf alle Fälle nur dann, wenn eine eigenständige, handschriftliche Erklärung vorliegt, dass die Asche ohne Urne auf einem Streufeld beigesetzt werden soll. Andernfalls ist die Beisetzung der Asche ohne Urne nicht möglich.

Mögliche Orte?

Zum Beispiel in den Niederlanden, wo es eine relativ kostengünstige Variante darstellt. Hinerbliebene können hier selbst bestimmen, ob sie der Verstreuung beiwohnen möchten oder nicht, oder gar selber ausführen. Auch bestimmen sie, ob die gesamte Asche oder nur ein Teil verstreut wird bzw. der restliche Teil in einer Urne oder einem Medaillon bewahrt werden soll.

Auch in den Schweizer Bergen – Der Oase der Ewigkeit – kann die Asche unter einem Baum oder einem Felsen beigesetzt werden. Auch eine Almwiese oder ein Bergbach bieten sich an.

Möglich?

Deutschland – nein
Österreich – nein
Schweiz – ja
Italien – nein
Niedelanden – ja
Tschechien – ja