Vorbereitungen zur Trauerrede

Zuvor führt der Trauerredner ein Vorgespräch mit den Angehörigen, bei dem die Lebensgeschichte des Verstorbenen inhaltlich bezogen auf die Trauerrede besprochen wird. So bekommt der Redner in diesem Gespräch eine Vorstellung von der Persönlichkeit des Verstorbenen, und kann sich ein Bild machen. Außerdem tut dieses Gespräch den meisten Angehörigen zusätzlich noch sichtlich gut.

Trauerrede und Ihre Wichtigkeit

Die Trauerrede ist sehr, sehr wichtig. Denn sie ist die wohlwollende Würdigung des Lebens und der Persönlichkeit des Verstorbenen. Der Trauerredner kann aufzeigen, was an dem Verstorbenen in Erinnerung bleiben soll, aber auch, was dem Verstorbenen selbst besonders wichtig war. Außerdem empfiehlt es sich immer, auch die momentane Situation der Hinterbliebenen aufzunehmen. Denn eine gelungene Trauerrede wird den Trauergästen noch lange im Gedächtnis bleiben und die Erinnerung an den Verstorbenen in angenehmer Weise wach halten.

Die Auswahl des Trauerredners

Wahrhaftig besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Auswahl des Trauerredners legen. Hier ist die Auswahl meistens groß, denn neben Geistlichen bieten auch zahlreiche private Trauerredner oder Bestatter diesen Service an. Natürlich variieren die Preise hier oft gewaltig. Abgesehen davon können sie die Trauerrede aber auch selbst halten oder einem Freund oder Verwandten überlassen. Zur Vorbereitung der Trauerrede gehört wie oben bereits erwähnt, auf alle Fälle ein Gespräch zwischen dem vorgesehenen Redner und den Angehörigen.

Gestalten der Trauerrede

Die Trauerfeier beinhaltet die so wichtige Trauerrede. Sie wird im Gesamten nach Ihren Wünschen gestaltet und kann zum Beispiel Fotos, Musikstücke oder andere Elemente enthalten. Wichtig ist, dass Sie sich von Ihrem geliebten, verstorbenen Menschen würdevoll und so persönlich wie möglich verabschieden können. Während der Feier geht es einzig um allein um die Würde des Verstorbenen, daher entscheiden nur Sie, welche Erinnerungen mit den Trauergästen geteilt werden sollen bzw. natürlich auch darüber, wie persönlich sie die Trauerfeier überhaupt gestalten wollen.